Christus stillt den Durst – am sechster Sonntag der Osterzeit, Lesejahr B

Innerlich verdursten?

Innerlich verdursten?

Ein Mensch verirrte sich in der Wüste. Die unbarmherzige Sonnenglut hatte ihn ausgedörrt. Da sah er in einiger Entfernung eine Oase.
Aha, eine Fata Morgana, dachte er, eine Luftspiegelung, die mich narrt. In Wirklichkeit ist da nichts. Kurze Zeit später fanden ihn zwei Beduinen tot. „Kannst du so etwas verstehen?“, sagte der eine zum anderen, „Neben der Quelle liegt er verdurstet. Wie ist das möglich?“ Der Mensch musste sich entscheiden. Fata Morgana und verdursten oder zur Quelle gehen und trinken.

Wir leben in der Krise. Dieser Satz eines befreundeten Philosophen führte mich dazu, dem nachzugehen. Krise kommt aus dem Griechischen und heißt Entscheidung. Wir werden vor die Entscheidung gestellt. Es ist die Entscheidung zwischen dem Trinken aus der Quelle und dem Verdursten daneben. Seit sich der Grund von allem in Jesus Christus gezeigt hat, führt er uns in die Krise. Nehmen wir seine Liebe an? Oder ziehen wir uns zurück und nehmen die Gefahr auf uns innerlich zu vertrocknen?

Wir laden ein:
6. Sonntag der Osterzeit,
6. Mai 2018, 9:00 Gottesdienst + Sacré Coeur Kaffee im Barat-Saal.
Wolfgang Aumann schreibt: Zuerst – ein herzliches DANKE für Gestaltung der Sonntagsmesse am 22.3.! Querflöte + Gitarre + Chor hat gut gepasst! Danke, Roswitha! Nach der Messe fragten mich die 2 Firmkandidaten, ob was Besonderes gefeiert worden ist, weil so viele Leute in der Messe waren.
Am Donnerstag, 10. Mai 2018 Christi Himmelfahrt, sind einige Feste beisammen:
1. Im Sacré Coeur: Firmung um 9 Uhr mit Michael Scharf. Die Firmungsmesse gestalte ich mit Chor – Probe ist um 8 Uhr beim Klavier, gespielt von Dr. Gerhard Tucek. Die 6 Firmkandidatinnen haben einige Liedwünsche schon angemeldet.
2. In der Pfarrkirche Pressbaum: Erstkommunionfeier um 10 Uhr mit Pfarrer Herberstein
3. Taufe von Clemens Kroupa um 11:30 Uhr. Da bin ich Taufspender. Einige vom Chor Klangart:Wienerwald singen und spielen bei der Taufe. Jede/r soll bitte ganz frei entscheiden, ob und wo er/sie mitspielt/singt. Ganz liebe Grüße und eine schöne Woche! Wolfgang.

Hier kommt die gute Nachricht: Die Liebe ist wie Quellwasser
Kain erschlägt seinen Bruder Abel. Jakobs Söhne verkaufen ihren Bruder Josef in die Sklaverei. Die Rivalität zwischen Menschen erleben wir immer wieder. Jesus nennt seine Jünger Freunde und gibt ihnen den Auftrag, einander so zu lieben, wie ihn der Vater geliebt hat und wie er die Jünger liebte:
In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern: Wie mich der Vater geliebt hat, so habe auch ich euch geliebt. Bleibt in meiner Liebe! Wenn ihr meine Gebote haltet, werdet ihr in meiner Liebe bleiben, so wie ich die Gebote meines Vaters gehalten habe und in seiner Liebe bleibe. Dies habe ich euch gesagt, damit meine Freude in euch ist und damit eure Freude vollkommen wird. Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe. Es gibt keine größere Liebe, als wenn einer sein Leben für seine Freunde hingibt. Ihr seid meine Freunde, wenn ihr tut, was ich euch auftrage. Ich nenne euch nicht mehr Knechte; denn der Knecht weiß nicht, was sein Herr tut. Vielmehr habe ich euch Freunde genannt; denn ich habe euch alles mitgeteilt, was ich von meinem Vater gehört habe. Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt und dazu bestimmt, dass ihr euch aufmacht und Frucht bringt und dass eure Frucht bleibt. Dann wird euch der Vater alles geben, um was ihr ihn in meinem Namen bittet. Dies trage ich euch auf: Liebt einander! (Evangelium nach Johannes 15,9-17)

Die erste Lesung aus der Apostelgeschichte: Heiden bekommen den Heiligen Geist.
Petrus ist überrascht, dass Nichtjuden an Christus glauben. Er ist es noch mehr, als er bemerkt, dass auf diese der Heilige Geist herabkommt, obwohl sie noch nicht getauft sind. In der katholischen Kirche wird die Herabkunft des Heiligen Geistes in der Firmung vollzogen:
Als Petrus in Cäsarea beim (heidnischen) Hauptmann Kornelius ankam, ging ihm dieser entgegen und warf sich ehrfürchtig vor ihm nieder. Petrus aber richtete ihn auf und sagte: Steh auf! Auch ich bin nur ein Mensch. Da begann Petrus zu reden und sagte: „Wahrhaftig, jetzt begreife ich, dass Gott nicht auf die Person sieht, sondern dass ihm in jedem Volk willkommen ist, wer ihn fürchtet und tut, was recht ist.“
Noch während Petrus dies sagte, kam der Heilige Geist auf alle (Heiden) herab, die das Wort hörten. Die gläubig gewordenen Juden, die mit Petrus gekommen waren, konnten es nicht fassen, dass auch auf die Heiden die Gabe des Heiligen Geistes ausgegossen wurde. Denn sie hörten sie in Zungen reden und Gott preisen. Petrus aber sagte: Kann jemand denen das Wasser zur Taufe verweigern, die ebenso wie wir den Heiligen Geist empfangen haben? Und er ordnete an, sie im Namen Jesu Christi zu taufen. Danach baten sie ihn, einige Tage zu bleiben. (Lesung Apg 10,25-26.34-35.44-48)

Die zweite Lesung aus dem ersten Brief des Johannes: Durch Gottes Liebe leben wir
Gott hat uns zuerst geliebt. Er hat seinen Sohn gesandt, damit wir durch ihn leben.
Liebe Brüder und Schwestern, wir wollen einander lieben; denn die Liebe ist aus Gott und jeder, der liebt, stammt von Gott und erkennt Gott. Wer nicht liebt, hat Gott nicht erkannt; denn Gott ist die Liebe. Die Liebe Gottes wurde unter uns dadurch offenbart, dass Gott seinen einzigen Sohn in die Welt gesandt hat, damit wir durch ihn leben. Nicht darin besteht die Liebe, dass wir Gott geliebt haben, sondern dass er uns geliebt und seinen Sohn als Sühne für unsere Sünden gesandt hat. (Lesung 1Joh 4,7-10)

Informationen:
Zehn Tage kontemplative Exerzitien und Tage der Stille 2018 im Kapuzinerkloster Irdning
Mission Manifest 10 Thesen für das Comeback der Kirche
Tagesevangelium der Erzabtei St. Martin in Beuron
Evangelium Tag für Tag, für Handys gibt es davon eine APP (Evangelizo).
Die Gottesdienst-App „1000 Kirchen“ gibt es kostenlos in den App-Stores der Handys und Tablets. 1400 Kirchen in Wien, Weinviertel und Industrieviertel von NÖ mit ihren Gottesdiensten.
Die Bischöfe Österreichs laden ein, jeden Tag für einen Jugendlichen zu beten.
Das Key2Life Festival 2018 findet von Do 23. bis So 26. August 2018 im Schlosspark Marchegg statt.

Liebe Grüße und für dich: Der Liebesstrom!
Hannes Daxbacher
Sacré Coeur Cafétier und Ostiarius (Türöffner)
Katholische Gottesdienstgemeinde Sacré Coeur, 3021 Pressbaum, Klostergasse 12, Österreich

Datenerklärung zum Newsletter:
Um den auf unserer Webseite angebotenen Newsletter zu beziehen, können Sie sich über unsere E-Mail h(at)daxbacher.net anmelden. Wir verwenden Ihre an uns übertragenen Daten ausschließlich für den Versand des Newsletters, der Informationen enthält.
Wir verwenden rapidmail, um unseren Newsletter zu versenden. Ihre Daten werden daher an die rapidmail GmbH übermittelt. Dabei ist es der rapidmail GmbH untersagt, Ihre Daten für andere Zwecke als für den Versand des Newsletters zu nutzen. Eine Weitergabe oder ein Verkauf Ihrer Daten ist der rapidmail GmbH nicht gestattet. rapidmail ist ein deutscher, zertifizierter Newsletter Software Anbieter, welcher nach den Anforderungen der DSGVO und des BDSG sorgfältig ausgewählt wurde.
Was tut rapidmail, um Datenschutzstandards zu entsprechen?
Ihre Daten werden in einem Rechenzentrum abgelegt, das höchsten Sicherheitsstandards gerecht wird. Durch regelmäßige Prüfungen wird dies regelmäßig bestätigt.
rapidmail verfügt über eine 128-bit SSL Verschlüsselung. Damit wird sichergestellt, dass nur Sie Zugriff auf Ihre Empfängerdaten haben und diese zu keiner Zeit von Dritten eingesehen oder während der Übertragung abgefangen werden können.
Sie können Ihre Einwilligung zur Speicherung der Daten und deren Nutzung zum Newsletter-Versand jederzeit widerrufen, z.B. über den Abmelde-Link im Newsletter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s