Die Liebe ist eine Himmelsmacht – Sechster Sonntag der Osterzeit. Lesejahr B

Ist die Liebe wirklich eine Himmelsmacht?
Es gibt die Meinung, Liebe kann man nicht befehlen und zur Liebe kann man sich nicht entscheiden. Das stimmt dann, wenn man Liebe als Gefühl sieht. Dann liefert man sich den Gefühlen aus und wenn negative Gefühle hochkommen, werden diese Personen gewalttätig. Ich denke, Liebe ist eine bestimmte Art des Handelns. Lieben heißt, dass ich will, dass es dem oder der anderen gut geht. In solchem Handeln zeigt sich der Heilige Geist.
Gott vergleicht sich mit einer guten Mutter und einem guten Vater. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass in unserem Herzen ganz tief Gott als Heiliger Geist seine Wohnung aufgeschlagen hat.
Es ist sinnvoll, ihn zu bitten, dass er uns in der Liebe leitet und dass er uns mit den Feuerzungen der Liebe segnet, so wie er zu Pfingsten in Jerusalem auf die Menschen herabgekommen ist oder wie er in Cäsarea auf die Hausgemeinschaft des Kornelius gekommen ist. Spannend wäre es zu schauen, wie er in unserer Gemeinde wirkt.

Wir laden ein:
Sonntag, 9. Mai 2021 Gottesdienst 9:30. Florianimesse im Birkenhof mit Bläserquartett. Muttertag. Sechster Sonntag der Osterzeit. Lesejahr B.

Donnerstag, 13. Mai 2021 Christi Himmelfahrt Gottesdienst 9:30. Lesejahr B. Auch mit Zoom.

Sonntag, 16. Mai 2021 Gottesdienst 9:30. Siebenter Sonntag der Osterzeit. Lesejahr B. Auch mit Zoom.
Ich lade ein:
Freies Abendgebet jeden Donnerstag um 19:00-19:15 über Zoom. Wir rufen zum Heiligen Geist.
Glaubensgespräch: Jesus geht weg. Wer kommt? am Mittwoch, 12. Mai 2021 über Zoom.

Liebt einander

Bei seiner Abschiedsrede erklärt Jesus sich und seinen Vater zu Vorbildern der Liebe. Wir werden, wenn wir lieben, untereinander zu Freundinnen und Freunden – und vom Vater reich beschenkt.

Weiterlesen

Ich bin der Weinstock und ihr schützt das Klima – Fünfter Sonntag der Osterzeit. Lesejahr B

Ein Weinstock hat normalerweise gute Reben, die Früchte tragen. Andererseits gibt es Zweige, die keine Früchte hervorbringen und nur wachsen. Sie müssen abgeschnitten werden. So denke ich, muss es auch in unserer Wirtschaft zugehen. Jene Bereiche, die nur wachsen, aber keine Früchte tragen, müssen abgeschnitten werden.

Obwohl heuer der April sehr viel kälter war, sagen die Meteorologen, dass das Klima immer wärmer wird. Das CO2, das bei der Verbrennung entweicht, und das Methan, das die Kühe produzieren, bewirken einen Treibhauseffekt, sodass unsere Atmosphäre immer wärmer wird. Man kann etwas dagegen unternehmen. Mein Nachbar fährt ab 4. Mai wieder Personen mit dem E-Auto des Vereins E-Mobil Pressbaum. Auch wir versuchen unseren Lebensstil umzustellen und im Kleinen gegen die Erwärmung der Atmosphäre zu kämpfen. Warum wir das tun? Aus Verantwortung den nächsten Generationen gegenüber und weil wir die Schöpfung Gottes nicht zerstören wollen.

Papst Franziskus rief in seinem Brief Laudato Si die Weltgemeinschaft zu einem fundamentalen Umdenken und jeden Einzelnen zu einem umweltbewussten und nachhaltigen Lebensstil auf. Der Vorteil liegt darin, dass es einen Zusammenhalt fördert, wenn wir gemeinsam an einem Strang ziehen. Auch gibt es einen wirtschaftlichen Aufschwung mit neuen Jobs und Innovationen, wenn wir klimafreundliche Maßnahmen treffen. Jesu Spruch „Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben“ kann man im Heiligen Geist umwandeln in: „Ich bin der Weinstock und ihr schützt das Klima.“

Wir laden ein:
Sonntag, 2. Mai 2021 Gottesdienst 9:30. Fünfter Sonntag der Osterzeit. Lesejahr B. Auch mit Zoom
Sonntag, 9. Mai 2021 Gottesdienst 9:30. Florianimesse im Birkenhof mit Bläserquartett. Muttertag. Sechster Sonntag der Osterzeit. Lesejahr B.
Ich lade ein:
Freies Abendgebet jeden Tag um 19:00-19:15 über Zoom. Wir beten für die Kranken, rufen zum Heiligen Geist und preisen Gott.

Weiterlesen

Der Hirte hilft und Petrus heilt – 4. Sonntag der Osterzeit. Lj. B

Lukas berichtet von der Heilung eines Mannes, der von Geburt an gelähmt war. Petrus und Johannes waren erfüllt vom Heiligen Geist und sagten zu dem Mann: „Im Namen Jesu Christi, des Nazoräers, steh auf und geh umher!“ Petrus fasste ihn an der rechten Hand und richtete ihn auf. Sogleich kam Kraft in seine Füße und Gelenke; er sprang auf, konnte stehen und ging umher.

Ich habe vor mir ein Buch über Spontanheilungen und die Autoren schreiben nichts über den Einfluss des Heiligen Geistes. Sie untersuchen, unter welchen Bedingungen Spontanheilungen entstehen können. Sie können sich aber diese plötzlichen Heilungen nicht erklären. Es gibt sie aber und viele sehen darin eine Heilung des Heiligen Geistes. Ich habe schon viele dieser Heilungsberichte gelesen und glaube es auch.

Wir laden ein:
Sonntag, 25. April 2021 Gottesdienst 9:30. Vierter Sonntag der Osterzeit. Lesejahr B. Auch mit Zoom
Sonntag, 2. Mai 2021 Gottesdienst 9:30. Fünfter Sonntag der Osterzeit. Lesejahr B. Auch mit Zoom
Ich lade ein:
Freies Abendgebet jeden Tag um 19:00-19:15 über Zoom. Wir beten für die Kranken, rufen zum Heiligen Geist und preisen Gott.

Weiterlesen

Sehnsucht nach Leben – Dritter Sonntag der Osterzeit. Lesejahr B

Der Auferstandene isst einen gebratenen Fisch

Wenn ich andere Christinnen und Christen frage, was ist ihnen in unserer Religion wichtig, dann sagen sie: Jesus Geist lebt weiter. Es ist die Gewaltlosigkeit, das Verzeihen, die Nächstenliebe. Das ist wichtig. Einige sagen: An ein Leben nach dem Tod glaube ich nicht. Niemand ist zurückgekommen. Darauf sage ich: Ich glaube, dass einer aus dem Jenseits zurückgekommen ist. Jesus zeigt mir, dass es ein Leben nach dem Tod gibt. Er zeigt mir, dass die Sehnsucht nach vollem Leben keine Illusion ist. Er zeigt mir, dass die Liebe den Tod überdauert. Er zeigt mir, dass Gerechtigkeit siegt. Er zeigt mir, dass mein Ich und mein Körper nicht ins Nichts fallen, sondern dass ich in meine Heimat komme, in das Haus „unseres Vaters“.
Johannes Hartl erklärt mir das in: „Himmel – Hoffnung oder Hirngespinst“.

Weiterlesen

Kann ich das glauben? – Zweiter Sonntag der Osterzeit. Lesejahr B

Thomas berührt Jesus

Ich habe in der U-Bahn Aufkleber gesehen mit: Jesus lebt! Wie kann ein gestorbener Mensch heute leben? Er kann es im Heiligen Geist. Denn dieser ist es, der mit uns mitgeht und die Anwesenheit Gottes und seines Sohnes erfahrbar macht. Der Geist Gottes begleitete uns bei den Osterfeierlichkeiten, die sehr eindrucksvoll und ergreifend waren. Der Gründonnerstag mit dem Abendmahl und das Brotbrechen in Emmaus rahmten die Tage ein. Karfreitag mit dem leeren Altarraum, dem Sterben Jesu, die Osternacht mit den ersten Lesungen in der Dunkelheit, die Lichterfeier mit dem großen Halleluja und der Auferstehung Jesu, der Ostersonntag mit Maria Magdalena am Grab und die Begleitung der Jünger nach Emmaus am Ostermontag waren einige der Glanzlichter der Osterfeierlichkeiten im Sacré Coeur.

Wenn jemand ein Gebetsanliegen hat, bitte dies Wolfgang Aumann mitteilen. Wir beten dafür in den Fürbitten.

Wir laden ein:
Sonntag, 11. April 2021 Gottesdienst 9:30. Zweiter Sonntag der Osterzeit. Lesejahr B. Auch mit Zoom
Sonntag, 18. April 2021 Gottesdienst 9:30. Dritter Sonntag der Osterzeit. Lesejahr B. Auch mit Zoom

Ich lade ein:
Freies Abendgebet fast jeden Tag um 19:00-19:15 über Zoom. Wir beten für die Kranken, rufen zum Heiligen Geist und preisen Gott.

Ich freue mich

Die Johannesgemeinde stellt uns zwei Szenen vor, in denen der Auferstandene seine Wunden zeigt und den Jüngern den Heiligen Geist gibt. Die Szenen zeigen, wie der Heilige Geist wirkt: Die Ängstlichen freuen sich und der Zweifler glaubt.

Weiterlesen

Eingesperrt oder frei? – Osternacht, Ostersonntag, Ostermontag, Lesejahr B

Ich halte es Zuhause nicht aus. Gerade jetzt, wenn wir das Haus wegen der Corona-Ansteckung nicht verlassen sollen, treibt es viele in die Natur. So feiern wir auch den Osterabend im Birkenhof. Der Wetterbericht sagt, dass Regen sehr unwahrscheinlich ist (ca. 12%). Auch für Jesus war es zu eng im Grab. Als die Frauen zum Grab kamen, war der Stein weg und das Grab leer. Er kommt zu uns und gibt uns Halt und Licht in unserer Unsicherheit.

Bei den fünf Gottesdiensten gibt es auch die Möglichkeit, per Zoom mitzufeiern. Wenn Sie (z.B. am Sonntag) in die Kirche gehen, kommen Sie bitte 10-5 Minuten früher, nehmen sich einen Zettel und einen Stift, beschriften das Kärtchen mit Namen und Sitznummer und geben es nach dem Gottesdienst ab. Übrigens: Die Ausgangssperre hat Ausnahmen: Seelische Gesundheit und Kirchbesuch.

Wir laden ein:
Osternacht                3. April 2021 Gottesdienst 20:00 Im Birkenhof, Kerzen, Speisenweihe. Auch mit Zoom.
Ostersonntag            4. April 2021 Gottesdienst 9:30 Auch mit Zoom.
Ostermontag             5. April 2021 Gottesdienst 9:30 Auch mit Zoom.

Osternacht

Das Grab ist leer

Voll Trauer und Liebe kommen die drei Frauen zum Grab und hören von einem himmlischen Boten: Er ist auferstanden! Das Grab ist leer. Sie werden ihn aber sehen.

Aus dem heiligen Evangelium nach Markus:
Als der Sabbat vorüber war, kauften Maria aus Magdala, Maria, die Mutter des Jakobus, und Salome wohlriechende Öle, um damit zum Grab zu gehen und Jesus zu salben. Am ersten Tag der Woche kamen sie in aller Frühe zum Grab, als eben die Sonne aufging. Sie sagten zueinander: Wer könnte uns den Stein vom Eingang des Grabes wegwälzen? Doch als sie hinblickten, sahen sie, dass der Stein schon weggewälzt war; er war sehr groß. Sie gingen in das Grab hinein und sahen auf der rechten Seite einen jungen Mann sitzen, der mit einem weißen Gewand bekleidet war; da erschraken sie sehr. Er aber sagte zu ihnen: Erschreckt nicht! Ihr sucht Jesus von Nazaret, den Gekreuzigten. Er ist auferstanden; er ist nicht hier. Seht, da ist die Stelle, wohin man ihn gelegt hat. Nun aber geht und sagt seinen Jüngern und dem Petrus: Er geht euch voraus nach Galiläa; dort werdet ihr ihn sehen, wie er es euch gesagt hat. (Erklärungen im Bibelwerk: Mk 16,1-7)

Erste Lesung und Link zum Bibelwerk: Genesis 1,1–2,2
Dritte Lesung und Link zum Bibelwerk: Exodus 14,15–15,1
Siebente Lesung und Link zum Bibelwerk: Ezechiel 36,16–17a.18–28
Achte Lesung und Link zum Bibelwerk: Römerbrief 6,3–11

Weiterlesen

Sommerzeit und Pandemie: Wer will da Hosanna singen? – Palmsonntag, Lesejahr B

Ich freue mich. Wer glaubt, ist nie allein. Trotz Pandemie, Kontaktbeschränkung und Maskentragen ist die Gegenwart Gottes zum Greifen nahe. Es ist der Heilige Geist, der für mich die Gegenwart Gottes verkörpert.

Wir laden ein:
Palmsonntag, 28. März 2021 Gottesdienst mit Palmweihe im Birkenhof um 9:30. Es beginnt die Sommerzeit. (früher aufstehen, warm anziehen.)
Gründonnerstag         1. April 2021 Gottesdienst 18:00. Mit Zoom.
Karfreitag                    2. April 2021 Gottesdienst 18:00 Mit Zoom.
Osternacht                  3. April 2021 Gottesdienst 20:00
Ostersonntag              4. April 2021 Gottesdienst 9:30 Mit Zoom
Ostermontag              5. April 2021 Gottesdienst 9:30 Mit Zoom.
Ich lade ein:
Freies Abendgebet jeden Tag um 18:30-18:45 über Zoom. Wir beten für die Kranken, rufen zum Heiligen Geist und preisen Gott.

Hosanna!

In schlichten, feierlichen Worten beschreibt das Evangelium Jesu Ankunft in Jerusalem. Sein Weg und der seiner Jünger erreicht einen vorläufigen Höhepunkt: Jerusalems Bewohner erkennen in Jesus einen Messias nach Davids Vorbild und bejubeln ihn. Ihre Erwartungen treffen die Jesu Ansprüche nur teilweise.

Weiterlesen

Zeichen der Hoffnung – Fünfter Fastensonntag, Lesejahr B

Ich freue mich, dass unser Haselnusszweig grüne Blätter bekommt. Für mich ist es ein Zeichen, dass sich die Schöpfung nicht unterkriegen lässt. Jetzt kommt die Sonne hervor und taucht die Welt in ein freundliches Licht. Die Briefträgerin bringt einen Brief eines alten Freundes. Ich zeige ihn fröhlich meiner Frau. Sollen alle diese schönen Dinge für immer vergehen? Für mich sind es Zeichen, die auf eine begründete Hoffnung hinweisen, die wir zu Ostern feiern. Da stirbt der schreiende Mensch am Kreuz und wird in die Herrlichkeit auferweckt. Aber was ist mit uns anderen Menschen, die wir schreiend oder stumm sterben? Er sagt: „Ich ziehe euch zu mir in die Herrlichkeit.“ Das muss ich erst wirken lassen. Ja. Ich spüre dem nach. – Ich glaube ihm.

Das Rote Kreuz Purkersdorf benötigt für die „Tafel“ (dringend) Mehl, Zucker, Reis, Teigwaren, Haltbarmilch. Wir sammeln diese Produkte. Bitte in die Kirche am Sonntag mitnehmen. (W.A.)

Wir laden ein:
Sonntag, 21. März 2021 Gottesdienst 9:30. Fünfter Sonntag der Fastenzeit, Lesejahr B.
Palmsonntag, 28.März.2021 Gottesdienst mit Palmweihe vor der großen Eingangstür um 9:30
Gründonnerstag         1. April 2021 Gottesdienst 18:00
Karfreitag                    2. April 2021 Gottesdienst 18:00
Osternacht                  3. April 2021 Gottesdienst 20:00
Ostersonntag              4. April 2021 Gottesdienst 9:30
Ostermontag               5. April 2021 Gottesdienst 9:30
Ich lade ein:
Freies Abendgebet jeden Tag um 18:30-18:45 über Zoom. Wir beten für die Kranken, rufen zum Heiligen Geist und preisen Gott.

Meine Seele ist erschüttert

Weiterlesen

Die helle Zukunft – Vierter Fastensonntag, Lesejahr B

Vincent Buenos Ballade für Rotterdam: Amen

Mit einer Powerballade wird Vincent Bueno Österreich heuer im Mai beim Eurovision Song Contest in Rotterdam vertreten. Der dramatische Song handelt vom Loslassen und Abschiednehmen – für den Künstler ein Ausdruck des „inneren Kampfs, den jeder kennt, mit den eigenen Stärken und Schwächen, der in eine helle Zukunft führt“. In dem Video von AMEN singt Bueno sehr ausdrucksstark: „Amen, ich glaube du sagtest, es sei Zeit für uns, dass unsere Liebe zur Ruhe kommt.“ Er ist in einem kleinen Raum, in dem sich ein Fenster öffnet und Licht und ein Rabe hereinkommt. Er folgt dem Raben auf das Hausdach und der Rabe bekommt ein Federkleid aus Regenbogenfarben und fängt an zu fliegen. Vincent singt: „Versuch, oh, versuch uns zu retten!“ (Info: Vincent Bueno)

Papst Franziskus sagt heute: Wir alle haben seelische Leiden, allein können wir sie nicht heilen. Wir brauchen die Heilung durch Jesus, wir müssen ihm unsere Wunden hinlegen und sagen: „Jesus, hier bin ich vor dir, mit meiner Sünde, mit meinem Elend. Du kannst mich befreien. Heile mein Herz.“

Wir laden ein:
Sonntag, 14. März 2021Gottesdienst 9:30. Freue dich! Laetare! 4.Fastensonntag, Lesejahr B.
Sonntag, 21.März 2021Gottesdienst 9:30. Fünfter Sonntag der Fastenzeit, Lesejahr B.
Palmsonntag, 28.März.2021 Gottesdienst mit Palmweihe vor der großen Eingangstür um 9:30
Gründonnerstag         1. April 2021 Gottesdienst 18:00
Karfreitag                    2. April 2021 Gottesdienst 18:00
Osternacht                  3. April 2021 Gottesdienst 20:00
Ostersonntag              4. April 2021 Gottesdienst 9:30
Ich lade ein:
Freies Abendgebet jeden Tag um 18:30-18:45 über Zoom.  Wir beten für die Kranken, rufen zum Heiligen Geist und preisen Gott.

Der Raum der Rettung:

Weiterlesen

Die Freude teilen – Dritter Fastensonntag, Lesejahr B

Liebe Christinnen und Christen!
Ich freue mich, dass ich immer wieder durch Gespräche oder Mitteilungen beschenkt werde. Ein Nachbar meinte, dass in den Beziehungen nicht immer nur aufgerechnet werden muss, was gibt die Frau, was gibt der Mann. Man müsse sehen, dass in der Beziehung und im Leben eine Fülle existiert, die uns ein glückliches, zufriedenes Leben ermöglicht. Das hat mich sehr gefreut und ich möchte diese Freude an der Fülle mit anderen teilen.

Wir laden ein:
Sonntag, 7. März 2021 Gottesdienst 9:30. Dritter Sonntag der Fastenzeit, Lesejahr B.
Sonntag, 14. März 2021 Gottesdienst 9:30. Vierter Sonntag der Fastenzeit, Lesejahr B.
Ich lade ein:
Freies Abendgebet jeden Tag um 18:30-18:45 über Zoom. Wir beten für die Kranken, rufen zum Heiligen Geist und preisen Gott.

Ihr reißt den Tempel nieder

Weiterlesen